Fotos: Birgit Hahn Home Staging

Schritt 1: Loslassen

Eine Immobilie zu verkaufen bringt einige Herausforderungen mit sich. Die wohl größte, weil emotionalste Herausforderung ist das Loslassen. Vielleicht haben Sie lange Jahre in dem Haus gewohnt, Sie sind vielleicht in dem Haus aufgewachsen oder es ist das Haus eines Ihnen sehr nahestehenden Menschen. Besonders geerbte Häuser sind voller Erinnerungen. Die Möbel, die persönlichen Dinge, das alles ist mit Geschichten und Gefühlen verbunden. Aber diese Erinnerungen können und wollen Sie nicht mit dem Haus verkaufen. Kaufinteressenten suchen ein Haus, indem Sie Raum haben für ihre ganz eigenen Vorstellungen. Und sie wollen sicher nicht die alten Möbel übernehmen. Für sie haben diese keine Bedeutung, sie behindern nur die Vorstellungskraft, wie sie sich selbst in diesem Haus einrichten würden. Aber das ist leichter gesagt als getan. Also, was tun?
Gehen Sie durch das Haus. Überlegen Sie zuerst, ob es Möbelstücke oder Dekorationsgegenstände gibt, die Sie gerne in Ihren eigenen Haushalt übernehmen möchten. Dann geht es ans aussortieren. Alle Räume, alle Schränke und Regale müssen durchgesehen werden. Und bei Allem müssen Sie sich die Frage stellen, ob Sie es gerne aufheben möchten. Das fällt Ihnen vielleicht schwer. Fotos, persönliche Dinge, Kleidung, all diese Dinge sind mit vielen Emotionen und Geschichten verbunden.

Stellen Sie sich einen Koffer auf!

In einer geerbten Immobilie findet sich meistens ein solcher, oder etwas Ähnliches. Alle Dinge, die Sie finden, und die für Sie eine besondere Bedeutung haben packen Sie in den Koffer. Fotos, persönliche Aufzeichnungen, Dokumente, ein Kleidungsstück. Aber: der Koffer muss reichen! Sie werden sehen, es funktioniert. Einige wenige Dinge, die Sie in den Koffer packen, stehen für all die vielen Dinge, die sich im Haus angesammelt haben. Dann können einige Möbelstücke vielleicht noch verkauft oder verschenkt werden. Kleidung oder Haushaltswaren können an wohltätige Einrichtungen gegeben werden. Ist das Haus leer, bietet es Raum für die Wünsche der Kaufinteressenten. Und es ist bereit für den nächsten Schritt.

Schritt 2: Die optimale Verkaufspräsentation

Rücken Sie Ihr Haus ins rechte Licht. Zeigen Sie das Potenzial des Hauses und stellen Sie die Vorzüge der Immobilie heraus. Der erste Eindruck soll den Kaufinteressenten positiv stimmen. Ein frischer Anstrich und gepflegte Fußböden sorgen dafür, dass der Interessent sich vorstellen kann, dass dies sein neues zuhause wird. Er sollte keinesfalls denken, dass er hier noch jede Menge Arbeit und damit Geld reinstecken muss. Mit Home Staging zeigen Sie darüber hinaus die Nutzungsmöglichkeiten des Hauses. Jeder Raum bekommt eine Funktion, und damit einen „Wert“ in den Augen des Käufers. Home Staging schafft eine Wohlfühlatmosphäre, der Käufer kann vor Ort erleben, wie es sich anfühlt in diesem Haus zu wohnen. Das überzeugt und es erspart Preisverhandlungen. Mit einem zielgruppengerecht eingerichteten und dekorierten Haus kann der nächste Schritt kommen!

Schritt 3: Die professionelle Vermarktung

Vor der Präsentation des Angebotes steht die Preisfindung. Nehmen Sie hier unbedingt die Kenntnis eines Sachverständigen in Anspruch. Dann wissen Sie, was Ihre Immobilie wert ist, und diesen „besten Preis“ können Sie im Laufe des Vermarktungsprozesses viel besser durchsetzen.
Die Vermarktung einer Immobilie beginnt heute mit einer Präsentation in den entsprechenden Internetportalen. Und eine erfolgreiche Präsentation bedeutet hier schlichtweg schöne Fotos zu zeigen. Interessenten scrollen sich durch die Suchergebnisse, und damit Interessenten Ihr Haus anschauen muss es auf den ersten Blick gefallen. Fotos von Häusern, die mit Home Staging aufbereitet wurden, heben sich deutlich von der Masse ab! Zu einer professionellen Vermarktung gehören neben den Fotos aber auch ein professionell aufbereiteter Grundriss und Angaben zum Energieausweis. Und komplett wird das Exposé erst durch aussagekräftige Texte.
Anfragen von Interessenten beantworten, Besichtigungstermine durchführen, das sind die Aufgaben, die auf die Präsentation folgen.  Nehmen Sie sich für diese Aufgaben genügend Zeit und bereiten Sie sich gut vor – dann gehen Sie als Verkäufer und der Käufer zufrieden aus dem Immobiliengeschäft hervor.
Übrigens ist allen 3 Schritten gemein, dass Sie sich jeweils die Frage stellen sollten, ob Sie diese Aufgaben alleine bewerkstelligen können, oder ob Sie sich die Hilfe eines Experten holen. Professionelle Entrümpler, Home Stager und kompetente Immobilienmakler können Ihnen dabei helfen, alle Schritte gleichsam erfolgreich durchzuführen. Schließlich ist es die wahrscheinlich größte und umfangreichste geschäftliche Aktion, der Sie gegenüberstehen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!
Birgit Hahn